franz reimer // media artist


exhibitions
/ ausstellungen


































d'accord/ group show
24. September bis 6. Oktober 2011

NEONCOCOLATE gallery / Lychener Str. 23 in 10437 Berlin Prenzlauer Berg
curated by 44flavours, Sebastian Bagge & Julio Rölle










Künstler: Arvid Wretman, Cindy sucht Kurt, Clemens Behr, Emeli Theander, Eno Henze, Franz Reimer, G117 mit Lars Rosenbohm, Graziano Capitta, Haw-lin, Jacob Klein & Nathan Cowen, KLUB7, NODE, Philipp Dorl, Sebastian Haslauer







































MIND AND MATTER pt. I / franz reimer / multimedia-installation / 2011
























































































video loop:



























































































MIND AND MATTER pt. III / franz reimer / multimedia-installation / 2011













video loop:












































work & concept / arbeit & konzept




























d'accord / konzept / concept




Wie aus einem scheinbar wahllosen Mix aus Typografie, Malerei, Photografie, Grafik–Design und Installation internationaler Künstler und Kollektiven ein stimmiges Gesamtbild entsteht, zeigt das Berliner Künstlerduo 44flavours in der Kuration der Ausstellung d´accord. Zwischen dem 24. September und 6. Oktober 2011 schaffen sie in der Neonchacolate Gallery Raum für die Vielschichtigkeit unterschiedlichster künstlerischer Positionen.

„Wären wir Sammler, so würden wir die Werke dieser Künstler horten, da die Auswahl der Künstler auch uns widerspiegelt. Gezeigt wird eine facettenreiche Auswahl dessen, was uns umgibt“, sagen die Kuratoren Sebastian Bagge und Julio Rölle. Denn ihre eigene Inspiration verdanken sie nicht zuletzt dem Austausch mit befreundeten Künstlern und Weggefährten. Die Ausstellung d´accord bringt diese vielfältigen kreativen Köpfe zusammen, so dass auf Basis persönlicher Beziehungen die Einzelwerke der elf Künstler fast schon zu einem neuen Gesamtkunstwerk verwoben werden: aus der Kombination entsteht Kollektivität.

Künstlerisches Schaffen und kuratorische Praxis rücken dabei einander sehr nahe: 44flavours übertragen die prozesshafte und spontane Arbeitsweise ihrer eigenen Illustrations–, Typografie– und Grafik–Arbeiten auf die Gestaltung der Ausstellung. Auch wenn dem Konzept eine sorgsame Auswahl der Werke zugrunde liegt, ist nichts strikt geplant sondern vielmehr durch eine intuitive und prozesshafte Vorgehensweise geprägt.

„Wo stehen wir gerade? Durchatmen, reflektieren, pausieren, Raum schaffen“ sind dabei die begleitenden Gedanken. Und auch die Besucher sollen dazu angeregt werden, für einen Moment innezuhalten, und neugierig zu schauen, zu beobachten und das Gesamtbild mitsamt seiner Einzelteile zu entdecken.















http://44flavours.de

http://neonchocolate.de










































close / schliessen