franz reimer // media artist


curating
/ media art projects & exhibitions
curator & architect
of
mtv! - media art televise
Projektraum FAQ / Tor 4 am Güterbahnhof Bremen
21. - 24. Oktober 2016
Mit Arbeiten von Anna Anders, Ana Baumgart & Ina Schoof, Ariane Pauls, Britta Thie, Clemens Wilhelm, Constantin Hartenstein, Daniela Imhoff, Gilles Fontolliet, Jos Diegel, Julia Charlotte Richter, Julia Weissenberg, Kristina Paustian, Lilli Kuschel, Lisa Weber, Lukas Marxt, Manja Ebert, Maria Vedder, Marko Schiefelbein, Markus Walenzyk, Neozoon, Niklas Goldbach, Sarah Mock, Stefan Panhans, Stefan Zeyen, Stefanie Gaus & Volker Sattel, Thadeusz Tischbein & Ingolf Höhl, Wermke/Leinkauf, Yvon Chabrowski

MTV! / ARTIST AS CURATOR #1
Die Ausstellung mtv! - media art televise ruft die Idee eines unabhängigen Medienkunst-Senders ins Leben. In einer Installation aus 24 Monitoren wird die Rückeroberung des Massenmediums Fernsehens durch die Medienkunst experimentiert. Inmitten des laufenden TV-Programms bespielt mtv! unterschiedlichste Programmplätze mit 46 Medienkunstwerken von 29 Künstler_innen. Der Betrachter bewegt sich frei zwischen den Monitoren und schließt sich mit einem Kopfhörer an die einzelnen Monitore an, um in eine Arbeit einzutauchen.

In Bezug auf die Realität der Drittsende-Lizenzen, die vor allem durch Alexander Kluges dctp-Format programmiert werden, wird die Möglichkeit einer „Viertsende“-Lizenz“ simuliert, die alle frei empfangbaren Fernsehkanäle verpflichten würde, Sendeplätze für Formate des Senders mtv! - media art televise frei zu geben.

Reflektiert wird die Möglichkeit einer Rückkopplung der Medienkunst in die massenmediale Wirklichkeit, aus der heraus sie erst entstanden ist und auf die sie sich zu beziehen immer gezwungen sein wird. Es wird die Frage gestellt, ob eine wirkliche Emanzipation der Medienkunst erst möglich ist, wenn sie sich aus dem sich abgrenzenden Rückzugsraum der Kunstwelt zurück in den offenen Wirkzusammenhang und die Konfrontation mit der Medien-Realität begeben würde. Als offenes Experiment stellt die Installation vor allem Fragen nach Zugang und Exklusivität, Linearität und Interaktivität, der Finanzierbarkeit und Distributionsmöglichkeit freier Medienkunst, Abgrenzung und Zusammenspiel von Medienkunst und Massenmedien.

FAQ ist ein freier Projektraum in Bremen, der 2016 vom Medienkünstler Julian Öffler ins Leben gerufen wurde. ARTIST AS CURATOR ist eine Reihe von Ausstellungen, die monatlich von einem/r immer neuen Kurator_in entwickelt werden.














http://www.media-art-televise.de
http://www.f-a-q.de






close / schliessen