franz reimer // media artist


media works
/ media works
























Die Möglichkeit einer Insel pt. I
/ The possibility
of an island
pt. I
/ video / 2008
/ Franz Reimer




















Die Arbeit befindet sich zur Zeit wieder im Produktionsprozess und wird demnächst als überarbeitete und weiterentwickelte Version zu sehen sein.



























screen-shots / video / 19:00 min / 2008


























Die Möglichkeit einer Insel pt. I ist ein Double, ein Fake, ein Remake von Alexander Kluges TV-Format DCTP Prime Time. Und als Fake eines Fakes inszeniert es ein Interview in eine gegenwärtige Parallelwelt, in der eine durch einen geschichtlichen Irrtum entstandene gesamt-deutsche DDR die Perestroijka als einziger sozialistischer Staat bis heute überlebt hat. / Die im medialen Spiegel verkehrte Welt bietet einen Ausblick auf unsere dunkle Seite. Was wäre wenn, und wer wäre dann ich? Was nicht ist, nicht sein kann, davon muss man reden. Das Interview ist ein sich selbst reflektierendes Gedankenspiel mit Worten und Symbolen. Die Gesprächspartner münzen die Schablonen des allbekannten offiziellen DDR-Sprachgebrauchs auf die Bedürfnisse und Ängste um, die sich in den öffentlichen wie auch in den privaten Debatten unserer Gegenwart ausdrücken. Der Dialog verkehrt Nostalgie in Utopie und wieder zurück in die Gegenwart, entfaltet sich grenzwärtig zwischen ironischem Spiel und ernsthaftem Engagement. Dem Zuschauer wird nicht erspart, sich selbst, seine Erfahrungen wie sein Unwissen, seine Ressentiments wie seine Neigungen, menschlich wie politisch, mit ins Spiel zu bringen, um sich seine Vorstellung davon zu machen, wie weit dieses Spiel zu treiben wäre. / Was Worte und Bilder bedeuten, wie wir sie benutzen und lesen, erweist sich als Referenz unserer Erfahrungswelt. Am Ende bleibt die Wahrheit eine Frage der Perspektive. Die Realität steht auf wackligen Füßen. /

































close / schliessen